Weitere kleine Verbesserungen der Zeiterfassung

  • 14.02.2022

Kleine Verbesserungen der Zeiterfassung

Im heutigen Blogpost wollen wir die kleinen Erweiterungen vorstellen, die wir in Version 3 im Vergleich zu SpikeTime 2 vorgenommen haben.

Das eigene Logo hochladen und die Unternehmensfarben festlegen

Die Möglichkeit das eigene Logo einzubinden gab es schon in SpikeTime 2. Auch in SpikeTime 3 kann das eigene Logo in den Account-Einstellungen hochgeladen werden und ist dann im Header sichtbar. Außerdem können, wie auch in SpikeTime 2, die eigenen Unternehmensfarben eingestellt werden.

Logo und eigene Farben einstellen

Festlegen der Menü- und Schaltflächenfarbe

Eine Neuerung in SpikeTime 3 ist das Einstellen der Menü- und Schaltflächenfarbe. Damit kann SpikeTime noch individueller angepasst werden. Die Einstellung der zusätzlichen Farben finden sich in den Benutzer-Einstellungen unter "Design und Formate".

Benutzer-Einstellungen Design und Formate

Angenommen unser fiktives Unternehmen verwendet als Hauptfarbe ein dunkles Grau und als Akzentfarbe ein Blau. Die Farbeinstellungen können dann, wie folgt, eingestellt werden.

Geänderte Benutzerfarben

Mit dieser Einstellung wird sowohl das Menü in der Hauptfarbe, als auch alle Schaltflächen in der Akzentfarbe dargestellt. Diese Einstellung wirkt sich auch auf die mobile App aus.

Auswirkung geänderte Benutzerfarben

Auswahl der zuletzt verwendeten Beschreibungstexte

Ein weiteres, sehr nützliches, Feature bei der täglichen Arbeit, ist die Möglichkeit zuletzt verwendete Beschreibungstexte in der Zeiterfassung per Klick oder Tastatur auszuwählen.

Zuletzt verwendete Beschreibungstexte

Bei der Anlage eines neuen Zeiteintrags, können die zuletzt verwendeten Texte per Klick oder mit Hilfe der [TAB] Taste (wenn der Cursor innerhalb des Beschreibungsfeldes ist) angezeigt und ausgewählt werden.

Dropdown der zuletzt verwendeten Beschreibungstexte

Die Beschreibungstexte können dann entweder mit Hilfe der Pfeiltasten + Enter oder via Klick, in das Textfeld übernommen werden. Das Speichern des Zeiteintrags kann wie gewohnt auch mit Hilfe des Tastenkürzels [STRG] + Enter erfolgen.

Suche in zuletzt verwendeten Beschreibungstexten

Innerhalb der Textvorschläge kann auch gesucht werden, dazu wird der Suchtext einfach ins Beschreibungsfeld eingetragen.

Erfassung der Zeiten mit Hilfe des Time-Pickers

Die Erfassung der Zeiten (Dauer und Zeit von-bis) kann wie gehabt, über die Tastatur erfolgen. Dabei werden beispielsweise folgende Eingaben für die Zeit akzeptiert:

  • 3 -> 03:00
  • 3,25 -> 03:15
  • 315 -> 03:15

Ein neues Feature in SpikeTime 3 ist der Time-Picker. Damit können Zeiten nun auch komfortabl mit der Maus erfasst werden. Mit einem Klick auf das Uhr-Symbol rechts des Eingabefelds, öffnet sich der Picker.

Time Picker Default

Eingabeintervall festlegen

Werden die Arbeitszeiten im eigenen Unternehmen nicht minutengenau erfasst, kann in den Benutzer-Einstellungen das Eingabeintervall des Time-Pickers festgelegt werden.

Eingabeintervall Time-Picker

Diese Einstellung wirkt sich wie folgt auf die Eingabe aus.

Eingabeintervall 15 min

Damit lassen sich die Zeiten noch schneller und komfortabler erfassen und es kommt zu weniger Fehlern.

Stundensätze nicht verwenden

Eine weitere kleine Anpassung ist die Möglichkeit, Stundensätze komplett auszublenden. Möchten Sie als Unternehmen die Stundensatzfunktion von SpikeTime nicht verwenden, ist es möglich diese komplett auszublenden. Dazu findet sich in den Account-Einstellung unter Stundensätze der entsprechende Schalter.

Stundensätze nicht verwenden

Ausblick

Als nächstes steht der Release der Features "Urlaubserfassung" und "Mitarbeiterstundensätze" an. Anschließend steht als nächstes großes Feature die "Anwesenheitserfassung inkl Stundenkonten" ganz oben auf unserer Prioritätenliste.

Bei Fragen oder Problemen können Sie sich gerne an den SpikeTime Support wenden. mail@spiketime.de